Udo Folgart, Vizepräsident der Deutschen Bauernverbandes, Interview

ID

425660

Aufnahmedatum

11 Mar 2016

Drehort

Berlin, Germany

Produktionsfirma

INDOC-Film GmbH

BESCHREIBUNG
Antwort auf die Frage: Was sind die Forderungen des Deutschen Bauernverbandes, wie ist diese Krise zu lösen?
SHOT-LISTE
Ja, wir gehen davon aus, dass wir einfordern dürfen und können und wollen, dass frisches Geld in die Betriebe kommt. Und das Hauptproblem ist Liquidität, es müssen Rechnungen bezahlt werden, und das kann man nur mit einem Hilfsprogramm untersetzten, das am Ende auch Geld beinhaltet. Das kann aber es muss nicht Geld sein, das direkt an die Betriebe durchgereicht, wird, sondern das können Unterstützungsprogramme sein, die in Richtung Bürgschaften, in Richtung auch Darlehen gehen, um eben diese Liquiditätssicherung herzustellen. Und was kann Politik noch machen? Am Ende des Tages ist es in einer Förderperiode bis zum Jahr 2020 so, dass wir normale Förderprogramme haben, Direktzahlungen, Greening-Prämien, und da kann man nur die Forderung stellen, dass diese zeitnah ausgezahlt werden, eventuell sogar noch ein Vorziehen der Zahlungen für 2015 vorgenommen wird. Das sind Dinge, die Politik entscheiden kann.
RECHTE / BESCHRÄNKUNGEN BEZÜGLICH DER NUTZUNG
This media asset is free for editorial broadcast, print, online and radio use. It is restricted for use for other purposes.

KONTAKTE

  • Aileen Lehmann
    Food Culture Media Office
    Germany
    +49 (0)30 21 96 05 36